Geschichte


Unser Weingut ist ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb. Winzer, vom Vater auf den Sohn seit dem 18. Jahrhundert, ist nun die sechste Folgegeneration dabei, die Tradition weiter zu führen.
 

In den 50. Jahren, war es die Polykultur, die den Betrieb aufrechterhielt. Der Weinanbau nahm nur einen kleinen Anteil der Aktivitäten ein: der Wein wurde hauptsächlich Weinhändlern verkauft, die sich regelrecht darum rissen, den Riesling von Scherwiller unserer Ahnen erwerben zu können.



Weinlese 1946
3. Generation: Xavier HAAG (unten ganz recht)

4. Generation: Honoré HAAG (unten in der Mitte)

5. Generation: Robert HAAG (auf dem Pferd)



 



Es ist Robert HAAG, der in der 60er Jahren, der das Unternehmen
zur Vermarktung des Weins in Flaschen brachte und somit zur Vergrößerung des
Betriebs beigetragen hat.


Vendanges en 1982
Weinlese 1982

Les fils Haag en 1982
Die Geschwister Haag im Jahre 1982
Recht : François


 



Am Ende seines Studiums im Jahre 1988, im Hauptfach Weinanbau, nahm François HAAG seinen Platz im Familienbetrieb ein, um mit seinen Eltern sein erlerntes Wissen in die Tat umzusetzen.

Im Jahre 1999 übernimmt er die Zügel des Betriebs. Seitdem hat er ihn ununterbrochen weiterentwickelt: Bau eines Lagers, eines Weinprobesaals und eines Büros, und weitere Investitionen unter anderem die „Thermorégulation“ (Gärung bei geregelter Temperatur) der Weinfässer, usw.

Heute, breitet sich unser Weingut auf eine Fläche von 8,50 ha um Scherwiller aus, wovon 50% dem Anbau von Riesling entsprechen.

Das Zusammenspiel von Leidenschaft, der Glaube an unser Handwerk, der Respekt an unseren Boden, unsere eigene Erfahrung als auch die modernen Hilfsmittel tragen dazu bei, stets beste Weine zu erlangen. Deswegen respektieren wir Winzer die Weinrebe und deren Umfeld, indem wir für Qualität und den einzigartigen Charakter unserer Weine garantieren.

Haag père & fils